Über mich

 

Ich bin 1968 in Erlangen geboren, in zweiter Ehe verheiratet und Mutter zweier großartiger erwachsener Töchter.

Als Tochter einer deutschen Mutter und eines US-amerikanischen Vaters, den ich nie kennen lernen durfte, weiß ich aus eigener Erfahrung, wie es sich anfühlt, wenn ein Elternteil „fehlt“.
Außerdem kenne ich das, mitunter leidvolle, Erleben von wechselnden Bezugspersonen und langjährigem Heimaufenthalt.

Heute ist das Heilwerden und die Identitätsfindung von Betroffenen ein Teil meiner Arbeit.

Zu meinem heutigen Beruf kam ich, wie viele andere in diesem Bereich Tätige, erst im Erwachsenenalter.

Ursprünglich in eine Richtung geschoben, die nicht meinem tiefsten Inneren entsprach, lernte ich zunächst Hotelfachfrau.

Nach verschiedenen anderen ausgeübten Berufen wie Hotel, Sekretariat, Fluggesellschaft, gelang mir 2002 dann der Umschwung, da war ich 34 Jahre alt. Ich hörte das erste Mal auf mein Inneres und begann mit meiner ersten Ausbildung im Bereich Lebens- und Sozialberatung in Wien, die ich im März 2004 beendete. Das war der Anfang meines spannenden und lehrreichen Weges – weg von einer in jungen Jahren manifestierten Fremdbestimmung, hin zur Selbstbestimmung.

MEINE LEBENSAUFGABE

Mit Beginn meiner ersten Ausbildung im beraterischen / therapeutischen Bereich wusste ich:

DAS ist mein Weg – DAS will ich machen: Menschen begleiten und unterstützend sein

… und ich spürte damals schon deutlich, was ich noch weiter lernen möchte:

Systemisches Arbeiten, Dozententätigkeit, Aufstellungsarbeit und mit Ende 40 wurde mir klar, dass auch die Ahnenarbeit ein ganz großer Bereich in meinem Arbeiten einnehmen würde.

Heute (Stand Jan. 2022) bin ich 54 Jahre alt und es wurde mir noch viel deutlicher gewahr, dass ich auch die spirituelle Seite, die in den letzten Jahren immer mehr Raum in meinem Leben einnahm, in meine Arbeit integrieren darf und soll.

Seit 2004 arbeite ich nun schon mit KlientInnen und freue mich jedes Jahr über weiteres Lernen und Erfahren dürfen – auch von und durch meine KlientInnen. Ich staune immer wieder darüber, welche neuen Aufgabenbereiche sich mir auftun, welche neuen Interessen ich verspüre und wie das alles ganz wunderbar mit meinem Älterwerden im Einklang ist.

AUSBILDUNGEN

  • Familien-Aufstellungsarbeit seit 2017
  • Heilpraktikerin, beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie seit 2004
  • Systemische Beratung (DGSF zertifiziert) seit 2007
  • Lebens- und Sozialberaterin (Ausbildung in Wien) seit 2004
  • Dozentin und Ausbilderin elf Jahre lang bis 2022 an einer Heilpraktikerschule